Der Whippet ist kein Hasenfuß

Wenn Sie von Ihrem Whippet nur die Ballen sehen, dann wissen Sie, dass er keine Lust hat aufzustehen. Aber es gibt viel mehr zu sehen…

ballen Pfotenballen des Whippets, geniale Konstruktion

Die dicken fett gespolsterten Ballen sind multifunktional und nahezu unbegrenzt haltbar.

Die Ballen wirken wie Schutzpolster

Und da der Whippets alles andere als ein Hasenfuß ist, der sich nicht scheut durch Disteln und Dornen zu wetzen, braucht er auch Pfotenballen, die ihn durch jedes Gelände, bei jeder Temperatur und Witterung, bei jedem Sprint und Twist & Turn, auch in maximaler Geschwindigkeit, tragen, den Druck abfedern können und dabei nicht kaputt gehen.

ballen_John.pngEs gibt 4 Zehenballen plus den Daumenballen, den größten Metakarpalballen und den Karpalballen wie hier mit Pfeilen dargestellt, John’s Vorderpfote, 13 jährig

Die Haut am Hundeballen ist besonders dick und an keiner anderen Stelle zu finden. Sie besteht aus isolierenden Fett- und Bindegewebeschichten. Die äußere Schicht, die wir sehen, wenn wir die Ballen der Hunde betrachten ist die haarlose pigmentierte Schicht, die mit konischen Papillen ausgestattet sind.

Die Ballen müssen

  • robust,
  • sensibel,
  • flexibel,
  • gut haftend sein,
  • witterungsbeständig,
  • abruptes Abbremsen unbeschadet überstehen
  • sich immer wieder rund erneuern
  • ein Leben lang halten.

Die gesamte Hundepfote ist, wie alles andere auch, ein Wunderwerk. Die Ballen sind bei jedem Laufen und Bewegen der vier Pfoten dem Untergrund ausgesetzt. Sie sind stark genug, fast alles unbeschadet zu überstehen. Lediglich heißer Asphalt und geschmolzenes Eis können die Ballen schädigen.

Ballen, ständig rund erneuert

Also wenn Sie mal wieder die Pfoten unter der Bettdecke hervorlugen sehen, denken Sie einfach einmal daran, was die Pfotenballen im Leben eines 13 jährigen Whippets an Kilometern im Trab oder Galopp, im Coursing oder Rennen, im Sprint oder Walk überstanden haben. Oder wenn Sie einen jungen Whippet haben, was diese Ballen alles aushalten müssen und können.

whippetpfoteKrita’s Pfoten

Und ab und an haben Whippets sogar „Käsefüße“ ;-)…aber auch das lieben wir ja.

feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s