Ein guter Whippet hat keine Farbe

Das stimmt, aber dennoch kann ich mich nicht davon frei sprechen, dass mir bestimmte Farben bei Whippets gut gefallen, auch schwarz, blau oder weiß. Und wie schön, dass jeder seinen eigenen Geschmack ausleben kann.

Weiß ist ja keine Farbe, sondern nur die Abwesenheit derselben, aber bleiben wir dabei, dass wir „weiße Whippets“ im Sprachgebrauch benutzen, weil sie halt so aussehen. Korrekt ausgedrückt handelt es sich um extreme Weißschecken.

gesch21Weiße Koseilata’s Zuchtgruppe 2006, Foto: Koseilata’s

2006 feierte die Koseilata’s Zuchtgruppe mit Koseilata´s Another Josephine, Koseilata´s Xiting Moonwalker; Ch. Koseilata´s Three Times a Lady, Ch. Koseilata´s Take me to the Moon, Koseilata´s Tea by Tiffanys, Koseilata´s Time after Time, Mutter und Großmutter Koseilata´s Josephine Baker ihren großen Erfolg an der Verbandssiegerausstellung. Das ist besonders erfreulich, weil die Weißschecken als Zuchtgruppe selten sind.

Schecken waren nicht immer angesagt

Ich erinnere mich an meine Anfänge im Ausstellungsring. Da sah man ausschließlich einfarbige rote oder gestromte Whippets mit schwarzer Maske. Da waren Schecken bei uns in Deutschland geradezu verpönt. Der weiße Import Ch.Bredand Percy Vere musste viele Ausstellungen erfolglos absolvieren, weil die Richter sich mit der Farbe schwer taten, aber dann irgendwann gelang der große Durchbruch; u.v.a. wurde er dreimal Europasieger über einen Zeitraum von 6 Jahren!

Früher sah man rot im Ring und heute fast nur noch bunt. So ändern sich die Geschmäcker, aber ich finde es immer schade, wenn sich eine Farbe oder Farbkombination zu sehr manifestiert, die Farbenvielfalt des Whippets nicht in aller Breite sichtbar wird. Für die Rasse Whippet gilt, dass der F.C.I. Standard keinerlei Farbbeschränkungen zulässt. Alle Farben und Farbkombinationen, sind erlaubt.

Aber auch Richter sind nur Menschen. Ein ungünstig gezeichneter Whippet kann da schon einmal durchfallen, obwohl es nicht so sein sollte. Irgendwie verrückt, aber Show ist halt Show. Whippets leben nicht für die Show, sondern mit uns.

  1. Liebe Frau Bunyan, Sie haben ja sooo Recht! Mit einem blauen Whippet, und sei er noch so schön, hat im Showring leider keine Chancen ganz vorne mit dabei zu sein….. Seit über 10 Jahren mache ich diese Erfahrung!
    Herzliche Grüße
    Ulrike FUCHS
    Of Fox Manor

    Gefällt mir

feedback

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s