Und nun zu Tito

Wir haben uns entschlossen gemeinsam abzufahren. Evelyn als Ersthundbesitzer hat mein Angebot gern angenommen. Und es war auch gut, denn es sind beim Parken und Pausieren noch viele Fragen aufgetaucht, die erst durch die „praktische Anwendung“ aufgetreten sind. Wie immer: learning by doing.

IMG_8608Tito konnte sein neues Frauchen zwei Tage lang kennenlernen, bevor er die Heimreise antrat

Evelyn war in dieser Zeit mit ihm auf der großen Wiese, hat Leine laufen geübt auf dem Bürgersteig, hat mit ihm im Welpenkennel gesessen und auf der Terrasse.

IMG_8547.JPGTito an lockerer Leine und bei Fuß

IMG_8355viel auf dem Arm mit großen Äuglein

IMG_8587spielen und ausruhen

IMG_8584.JPGJohnny kontrollieren

Zwischendurch und abends war er dann bei seinen Brüdern im Welpenzwinger…und saß dann in der Ecke und wartete…Ob denn Frauchen wohl wiederkommt?

Und dann kam der Sonntag morgen und wir haben alles gepackt, ich hab die beiden Jungs noch versorgt und war mit ihnen nach dem Fressen auf der Wiese zum Spielen…Und Tito wurde von Evelyn zwischenzeitlich mit dem Stoffkennel vertraut gemacht.

20190428_124847.jpgTito auf dem Beifahrersitz natürlich hungrig

Zum Verabschieden war niemand da, also sind wir um 9:30 Richtung Hannover abgefahren und haben dann zwischendurch Pausen gemacht und die Hunde ein wenig gelüftet.

20190428_103934_.jpgTito ganz brav mitten mang

Und dann ging die Fahrt weiter. Tito hat ein bißchen gedöst, aber Evelyn nicht aus den Augen gelassen. Zu viele Eindrücke auf einmal. Dann kam die letzte gemeinsame Rast und Tito reiste mit Frauchen in seine neue Heimat.

Angekommen hat er auch erst einmal gefressen und ist Frauchen nicht von der Seite gewichen. Er war so aufgeregt von all dem Neuen, dass er nicht in den Schlaf kam. Immer guckte er bei der leisesten Bewegung und Evelyn hat sich auch gar nicht mehr getraut irgend etwas zu machen.

Am nächsten Tag alle paar Stunden raus und brav Pipi gemacht, aber auch in der Wohnung.

IMG-20190429-WA0145Tito, so entzückend brav und mit Kaustange, Foto:privat

Ich habe alles gesagt und besprochen, was man als ordentlicher Züchter einem Erstbesitzer sagen muss. Aber das, dass man einen Welpen auch warm halten muss, das habe ich nicht ausdrücklich gesagt. Evelyn schläft mit offenem Fenster und die Heizung ist aus. Offensichtlich war das zu kalt für den Welpen und daher das viele Pipi und auch das Nicht-Zur-Ruhe-kommen.

Wir hatten eine Standleitung….und dann hat Evelyn einen Wollmantel geopfert und den Ärmel als provisorisches Mäntelchen für die Gassigänge zurecht geschnitten. 😉 . Tito lag neben ihr auf der Couch und kuschelte sich in den Mantel…und ist dann eingeschlafen, endlich!!! Das erste Mal tief und fest.

IMG-20190429-WA0288Endlich mal eingeschlafen, Foto: privat

Heute verlief der Tag in Ruhe, nachdem auch das Frauchen kaum Schlaf bekommen hatte vor lauter Aufpassen und Wache schieben, Pipi wischen, füttern, Gassigehen und Tito Beobachten.

Aber beide lernen einfach schnell. Tito ist jetzt in Decken gewickelt, immer.

IMG-20190430-WA0089Kuschelig eingepackt, Foto: privat

Auf jeden Fall ist Tito munter und spielt, schleppt alles in seinen Korb und ist demnach ein Schlepper und kein Nager. Dann kam heute, nachdem Tito erst den 3.Tag bei ihr ist der Test.  Tito war tief und fest eingeschlafen und Evelyn musste noch „schnell“ einkaufen, sprich eine dreiviertel Stunde!

Ich wollte wissen, was alles kaputt ist, welche Nachbarn er zusammen geschrien und wieviele Tapeten er abgezogen hat….nein, gar nichts. Der Kleine kam angelaufen, als er sein Frauchen hörte und alles war unangetastet und sauber. Was für ein toller, braver Tito.  Ich glaub sie weiss gar nicht, welches Goldstück sie da hat 😉 , sollte das ein zweiter John werden?

IMG-20190428-WA0016ist er nicht goldig, der süße Tito, Foto: privat

Also mach es gut kleiner Mann, dein Frauchen bekommt alle Ratschläge, die nötig sind und es werden all ihre Fragen beantwortet und sie nimmt es auch an, wie wunderbar. Beide brauchen etwas Geduld miteinander und viele gemeinsame leise Unternehmungen, damit sich das zarte Band festigt. In jedem Fall wünsche ich alles, alles Gute und viel Freude an dem Schnuckelchen. Wir sehen uns bestimmt bald wieder.

Rosy, so lange erhofft

Das war ja so eine traurige Angelegenheit, dass in dem Wurf nur eine einzige Hündin gefallen ist. Wo doch Jochen und Ilona so gern noch ihren letzten Welpen von mir aufgezogen ersehnten, da kam nur ein Mädchen. Nun hat Holger es ausgelost und Jochen und Sabine waren die Glücklicheren.

Und diese kleine Rosy ist nun auch am Samstag ausgezogen. Irgendwie war sie ja der Star in dem Jungenrudel. Ist das nicht immer so bei Unikaten?

Ein überglücklicher Jochen!

IMG_8533 Rosy auf ihrem Podest aus Karton und Drybed

Endlich auf dem Arm! Jochen hält seine Rosy und grinst äußerlich, aber innerlich hätte er wohl am liebsten Luftsprünge gemacht. Nun mal ehrlich, ist das nicht schön, wenn man Menschen eine solche Freude durch ein Hündchen bescheren kann?

IMG_8555 Rosy hat eine neue Heimat gefunden!

Rosy ist relaxt bevor er ins Auto geht. Die relativ lange Fahrt war ok, etwas Heulen und Jammern, zwei mal Erbrechen.

Jochen schreibt:

„Aber es ist ja unser vierter Whippet bei Kira damals haben wir bei jedem Piepser angehalten und das arme Tier getröstet – man lernt halt dazu 🙂 .“

Zuhause angekommen: Das Fressen klappt wunderbar. Aber noch viel besser klappt es mit der erwachsenen großen Schwester Amy.

IMG-20190429-WA0046Rosy und Amy waren gute Freundinnen, Foto: Jochen Schell

Wie lange hatte Jochen gewartet und schon die Hoffnung aufgegeben. Aber nun ist alles bestens und es steht vielen glücklichen Jahren hoffentlich gar nichts mehr im Wege.

Rosy geht sogar bei Regen raus“, schreibt Jochen, „so einen Whippet hatten wir noch nie 😉  .“

Rosy buhlt um Amy

IMG-20190429-WA0096Rosy und ihre Amy, Foto: Jochen Schell

Im Garten rennt Rosy Amy hinterher und wie es wirklich schon aussieht, entwickelt sich hier eine schöne Whippetbeziehung. Das freut mich sehr und Rosy ist in einem adäquaten Whippetzuhause daheim.

IMG-20190429-WA0045Amy und Rosy..zarte Annäherung, Foto: Jochen Schell

Rosy, du Schöne, mach es gut und bringe neuen Wind in Amy’s Leben, ebenso wie in Jochens und Sabine.

 

King Levin@home

Der zweite Welpe, der umplatziert wurde ist Levin (Koseilata’s True King), der zu Elke und Superfly’s Tobija gezogen ist. Die erste Nacht war kurz, denn als Levin im Bett lag fing Tobi an Zirkus zu machen. So nach dem Motto, wie jetzt? der soll auch hier schlafen? 😉 Also ging es 3 Stunden so: Tobi rein ins Bett, raus aus dem Bett, rein ins Bett, wieder raus, rein ins Bett, wieder aus dem Bett usw.usf. Um ein Uhr nachts entschloss sich Tobi dann zu bleiben und beide waren im Bett, aber mit einem ein Meter Abstand zueinander.

Am nächsten Tag gleich volles Programm. Spaziergang.

CIMG2323aLevin hinter Tobi her, der den Kleinen nicht aus den Augen lässt, alle Fotos: Elke Backhaus

Dann aber auch Freilauf.

CIMG2370aAuf ihn!

Alles hat sonst prima geklappt, Futter einverleiben und Geschäfte im Garten. Am zweiten Tag wurde Levin aufmüpfig. Und Tobi musste eine scharfe Ansage machen.

P1050255a Levin kneift die Augen zu bei der „Dresche“

Ich sag doch, die best getimte, schnelle und wirksamste Erziehungsmethode unter Whippets klappt 100% und hinterlässt keinerlei Schäden.

Elke schreibt:

„King Levin ist nun auch bei Tobija angekommen. Gestern Abend und heute Mittag hat der kleine, kesse Mann ein paar Gehorsamkeits- und Respektanleitungen erhalten. Tobija war da nicht zimperlich (ist halt Omnias Sohn 😊). Klein Levin hat es gut überstanden und hat es nun geschafft Tobijas Herz zu erweichen. Ich würde sagen: Alles Bestens!“

Und von da an waren die Grenzen klar abgesteckt, wer hier das Sagen hat und Levin kann sich nun wunderbar frei entwickeln…zum Ballspieler z.B.

P1050265aKlasse Treffer, Levin und sein Ball

Alle haben Spaß und Freude und nun klappt auch das Zusammenliegen.

IMG_0695(1)Tobi und Levin gemeinsam in ihrer Höhle
 

Und zuletzt erhielt ich einen kurzen Zusammenschnitt von Levin, der die ersten Tage der beiden zeigt:

Vielen herzlichen Dank liebe Elke für die tollen Fotos und Beschreibungen.