Es kommt, wie es kommt

Was soll hier eigentlich auf dieser Seite passieren? Es gibt viele Whippetseiten. Das stimmt. Aber das heißt ja nun nicht, dass es deshalb nicht noch eine geben sollte?

whippetsde.png

Hier gibt es vor allem eines: Es kommt, wie es kommt. Auf jeden Fall bringen wir gute Voraussetzungen mit, denn das Leben mit Wippets ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens.

Superfly’s und Koseilata’s haben eine Menge an Erfahrungen gesammelt, die wir auch gern mit Interessierten teilen möchten.

Entweder fällt den Autoren etwas ein, oder nicht, wir lassen uns inspirieren von aktuellen Anfragen oder wir berichten aus den Erfahrungen. Ganz sicher gibt es für den ein oder anderen immer irgend etwas, was ihn interessiert, was er vielleicht selbst umsetzen kann für seinen Whippet oder einfach, weil er gern irgendetwas über Whippets lesen möchte.

30689177_1690263047720309_3120948293559910400_nKoseilata’s Simba Singha, Foto: Eva-Maria Krämer

Unsere Whippets sind so wundervoll, dass man sich nicht daran satt sehen und auch nicht satt lesen kann. Denn wovon das Herz voll ist, geht der Mund über.

Unglaubliche Whippetmütter

Unsere Whippets sind großartige Hundemütter, die immer ihre Fürsorge nicht nur besonders ausgelebt haben, sondern sie sogar an fremde Welpen verteilten, selbst dann, wenn sie gar nicht selbst Mutter waren.

dreimumsim Uhrzeigersinn rechts Mutter Superfly’s Krita mit ihrem Superfly’s Q2 Wurf, Omnia und Diva

Hier liegen Welpen mit drei „Müttern“ zusammen in einem Körbchen und es sieht aus, als würde alles drunter und drüber gehen. Superfly‘s Krita ist die Mutter des Q2 Wurfs Superfly‘s und mit im Korb liegen ihre Assistentinnen, sozusagen die Tanten, die die Aufzucht mit übernehmen. Ein bestens funktionierendes Rudel.

Das war schon damals mit Pebbles (Magadha Gracious) und  Superfly’s Kitty Pampers so und setzt sich heute fort.

natürlich natürlich

Welch großes Glück ist es, dass man das Aufwachsen in einem Familienrudel miterleben darf und welch wahre Freude zu sehen, wie wunderbar alles klappt und wie harmonisch es zugeht, wenn die Hunde die Gelegenheit bekommen, sich so frei wie möglich zu verhalten und zu entwickeln.

Hier teilen sich Krita und Mutter Omnia den Superfly’s T2-Wurf gerecht. Tatsächlich bekommen die „Tanten“ Milch und somit haben die Welpen zwei Milchbars zur Verfügung.

zweimütterMutter Superfly‘s Omnia mit ihrem T2 Wurf und Krita säugt sie mit. Omnia und Krita sind Halbgeschwister über Diva (Dreamchamber Easy To Love)

Krita z.B. ist diese Art Übermutter, die sich auch Welpen aus anderen Zuchtstätten und anderen Rassen annimmt. Hier mit der kleinen Podengo Portugues Hündin Harmonia.

kritaharmoniaKrita mit Harmonia von den Rottentotten

Und bei dem C-Wurf Kjuay’s lässt sie es sich nicht nehmen die Tante zu sein, immerhin ist ja auch hier Superfly’s John Lee Hooker der Vater 😉 .

kritamitfremdwelpenKrita thront inmitten der Kjuay-Welpen und sieht nicht so aus, als würde es ihr mißfallen

Ticken unsere Whippets normal? Ja, natürlich, es sind Whippets eben.

 

 

 

Sehnsucht nach einem Whippet

Die liebe Evi hat meine Whippets nicht nur kennengelernt, sondern auch lieben. Nun ist ihre Liebe so übermächtig, dass sie selbst gern einen Whippet haben möchte.

20180809_162215

Omnia mit Evi beim Frühstück

Aber nun geht es los. Antrag auf Genehmigung zur Hundehaltung gestellt beim Vermieter. Die Ablehnung war wie ein Schock für sie.

Erneuten Antrag gestellt mit viel Erläuterungen und Erklärungen, wie ein Whippet ist und dass er kein Hund ist, der in einer Wohnung stört oder irgendwen belästigt. Und sie sieht es ja bei mir in Berlin, wie angenehm es ist und dass die Mieter meine Hunde mögen…

Und nun sagt Evi umso trauriger:

„Alle dürfen Whippets haben, viele haben sogar mehrere und ich darf nicht einmal einen haben.

Sie wohnt in einer Kleinstadt und wie das da so ist, als gebürtige Berlinerin versteht man die Kleinkariertheit nicht. Da kümmern sich die Mieter darum, ob denn auch das Auto nicht drei Zentimeter zu dicht vor den Mülltonnen steht oder ob das Fahrrad zu weit links oder der Krümel nun auch millimetergenau auf der Rosine gestapelt ist ;-). Oh nein, arme Evi.

Evi kann gut mit meinen Hunden umgehen und freut sich über jeden gemeinsamen Spaziergang, wenn sie in Berlin ist. Aber das reicht ihr nicht. Sie will mit einem Whippet aufwachen und ihn andauernd um sich haben können. Ein Whippet wäre für ihre Gesundheit ein absolutes Muss, regelmäßige Bewegung und natürlich auch die Zuneigung und Nähe eines Whippets.

20181115_184738(2)

Wenn der Wunsch nach einem Whippet so groß ist…

Wenn der Wunsch nach einem Whippet so groß ist, dann wird die schönste Wohnung trostlos. Jeden Tag sieht sie die Hundebesitzer fröhlich vorbeiziehen und ist sehr traurig.

20180503_121705

Evi zeigt Omnia, wie schön es bei ihr ist 😉

Vielleicht gibt es Whippetfreunde in der Umgebung von Hannover? Evi möchte gern Kontakt. Sie sagt, sie gibt nicht auf. Und ich wünsche ihr, dass sich ihr Wunsch erfüllt, so oder so.