Rosy, so lange erhofft

Das war ja so eine traurige Angelegenheit, dass in dem Wurf nur eine einzige Hündin gefallen ist. Wo doch Jochen und Ilona so gern noch ihren letzten Welpen von mir aufgezogen ersehnten, da kam nur ein Mädchen. Nun hat Holger es ausgelost und Jochen und Sabine waren die Glücklicheren.

Und diese kleine Rosy ist nun auch am Samstag ausgezogen. Irgendwie war sie ja der Star in dem Jungenrudel. Ist das nicht immer so bei Unikaten?

Ein überglücklicher Jochen!

IMG_8533 Rosy auf ihrem Podest aus Karton und Drybed

Endlich auf dem Arm! Jochen hält seine Rosy und grinst äußerlich, aber innerlich hätte er wohl am liebsten Luftsprünge gemacht. Nun mal ehrlich, ist das nicht schön, wenn man Menschen eine solche Freude durch ein Hündchen bescheren kann?

IMG_8555 Rosy hat eine neue Heimat gefunden!

Rosy ist relaxt bevor er ins Auto geht. Die relativ lange Fahrt war ok, etwas Heulen und Jammern, zwei mal Erbrechen.

Jochen schreibt:

„Aber es ist ja unser vierter Whippet bei Kira damals haben wir bei jedem Piepser angehalten und das arme Tier getröstet – man lernt halt dazu 🙂 .“

Zuhause angekommen: Das Fressen klappt wunderbar. Aber noch viel besser klappt es mit der erwachsenen großen Schwester Amy.

IMG-20190429-WA0046Rosy und Amy waren gute Freundinnen, Foto: Jochen Schell

Wie lange hatte Jochen gewartet und schon die Hoffnung aufgegeben. Aber nun ist alles bestens und es steht vielen glücklichen Jahren hoffentlich gar nichts mehr im Wege.

Rosy geht sogar bei Regen raus“, schreibt Jochen, „so einen Whippet hatten wir noch nie 😉  .“

Rosy buhlt um Amy

IMG-20190429-WA0096Rosy und ihre Amy, Foto: Jochen Schell

Im Garten rennt Rosy Amy hinterher und wie es wirklich schon aussieht, entwickelt sich hier eine schöne Whippetbeziehung. Das freut mich sehr und Rosy ist in einem adäquaten Whippetzuhause daheim.

IMG-20190429-WA0045Amy und Rosy..zarte Annäherung, Foto: Jochen Schell

Rosy, du Schöne, mach es gut und bringe neuen Wind in Amy’s Leben, ebenso wie in Jochens und Sabine.

 

King Levin@home

Der zweite Welpe, der umplatziert wurde ist Levin (Koseilata’s True King), der zu Elke und Superfly’s Tobija gezogen ist. Die erste Nacht war kurz, denn als Levin im Bett lag fing Tobi an Zirkus zu machen. So nach dem Motto, wie jetzt? der soll auch hier schlafen? 😉 Also ging es 3 Stunden so: Tobi rein ins Bett, raus aus dem Bett, rein ins Bett, wieder raus, rein ins Bett, wieder aus dem Bett usw.usf. Um ein Uhr nachts entschloss sich Tobi dann zu bleiben und beide waren im Bett, aber mit einem ein Meter Abstand zueinander.

Am nächsten Tag gleich volles Programm. Spaziergang.

CIMG2323aLevin hinter Tobi her, der den Kleinen nicht aus den Augen lässt, alle Fotos: Elke Backhaus

Dann aber auch Freilauf.

CIMG2370aAuf ihn!

Alles hat sonst prima geklappt, Futter einverleiben und Geschäfte im Garten. Am zweiten Tag wurde Levin aufmüpfig. Und Tobi musste eine scharfe Ansage machen.

P1050255a Levin kneift die Augen zu bei der „Dresche“

Ich sag doch, die best getimte, schnelle und wirksamste Erziehungsmethode unter Whippets klappt 100% und hinterlässt keinerlei Schäden.

Elke schreibt:

„King Levin ist nun auch bei Tobija angekommen. Gestern Abend und heute Mittag hat der kleine, kesse Mann ein paar Gehorsamkeits- und Respektanleitungen erhalten. Tobija war da nicht zimperlich (ist halt Omnias Sohn 😊). Klein Levin hat es gut überstanden und hat es nun geschafft Tobijas Herz zu erweichen. Ich würde sagen: Alles Bestens!“

Und von da an waren die Grenzen klar abgesteckt, wer hier das Sagen hat und Levin kann sich nun wunderbar frei entwickeln…zum Ballspieler z.B.

P1050265aKlasse Treffer, Levin und sein Ball

Alle haben Spaß und Freude und nun klappt auch das Zusammenliegen.

IMG_0695(1)Tobi und Levin gemeinsam in ihrer Höhle
 

Und zuletzt erhielt ich einen kurzen Zusammenschnitt von Levin, der die ersten Tage der beiden zeigt:

Vielen herzlichen Dank liebe Elke für die tollen Fotos und Beschreibungen.

Togo zu Hause angekommen

Wieder in Berlin, komme ich nun dazu die Rückmeldungen der Umplatzierten zu beschreiben. Als erster wurde Togo vor 5 Tagen abgeholt.

IMG_7492Togo der flotte kleine Flitzer

Togo hat zwei große Brüder, einmal Bo (Koseilata’s Bo Djangles), den betagten 13 jährigen Sohn von Superfly’s Victor Vance, Sonja’s erstem Whippet und den in Kürze 8 jährigen  Jack (Koseilata’s Jack Sparrow).

Sonja schreibt an mich. (Ich habe mich gefragt, wie ich mich in diesem Fall der Welpenbetreuung und Aufzucht nennen könnte…Als ich gestern einen LKW überholte, stand dort groß geschrieben Fischmanufaktur.  Ok, dachte ich, dann bezeichne ich mich als Wepenmanufaktur..  ) 😉
Auch wenn das vielleicht überzogen klingen mag, aber da übe ich mich jetzt nicht in falscher Bescheidenheit, denn:

Der Züchter macht den Welpen und die Aufzucht den Hund ist ein dauerhaft gültiger Satz.

IMG_20190427_205359

Foto rechts: Togo schläft im Arm von Herrchen, Foto:Sonja Neuhaus
Also Sonja schreibt:

„Hallo liebe Marianne,
herzlichen Dank für diesen tollen Welpen.
Togo hat sich hier eingefügt als wäre er nie woanders gewesen. So einen unkomplizierten Welpen habe ich noch nie erlebt.

Er lernt super schnell und kommuniziert klar, wenn er raus muss.
Nachts schläft er alleine in seinem Kennel neben meinem Bett und bereits am ersten Abend hat er bereits nach einer halben Stunde Weinen geschlafen und es verstanden, dass alles in Ordnung ist.
Jack und Bo sind grandios. Nachdem sich Togo gegenüber dem alten Herrn respektlos verhalten hat, hat Jack ihm für Bo alles geklärt. Togo hat das sofort verstanden und kuschelt nun nur noch mit Bo. Für alles andere ist Jack zuständig.
Und obwohl Jack sonst so wild ist, ist er mit Togo im Schongang unterwegs, außer er wird zu wild oder frech. Jack stellt sich komplett auf ihn ein. Ich bin sehr stolz auf Jack. Er zeigt mir grad nochmal eine ganz andere Seite von sich.
Wir sind sehr glücklich über diesen intelligent und fröhlichen kleinen Hund. „

Ich freue mich so sehr, dass die Eingewöhnung relativ zügig und unkompliziert verlaufen ist.

IMG_20190428_131359.jpgKuscheln Togo und Jack, Foto: Sonja Neuhaus

Heute wollten wir eigentlich Sonja und Familie samt Togo besuchen, aber meine vorzeitige Abreise verhindert das. Zu zu gern hätte ich die Pension Sonnenschein besucht.

Togo hat auch großes Glück gehabt mit seiner Familie!

IMG_20190426_095405 Togo Kuscheln muss sein, Foto: Sonja Neuhaus

Dem kleinen mutige Togo, der so schnell gelernt hat, wünsche ich weiterhin alles Beste natürlich und seiner Familie sowieso.

IMG_6983immer nach vorn schauen!

Schade, dass ich nun die Verantwortung für die beiden Wingi und Silver abgeben muss, aber der Züchter selbst ist ja auch noch da! 😉