Togo zu Hause angekommen

Wieder in Berlin, komme ich nun dazu die Rückmeldungen der Umplatzierten zu beschreiben. Als erster wurde Togo vor 5 Tagen abgeholt.

IMG_7492Togo der flotte kleine Flitzer

Togo hat zwei große Brüder, einmal Bo (Koseilata’s Bo Djangles), den betagten 13 jährigen Sohn von Superfly’s Victor Vance, Sonja’s erstem Whippet und den in Kürze 8 jährigen  Jack (Koseilata’s Jack Sparrow).

Sonja schreibt an mich. (Ich habe mich gefragt, wie ich mich in diesem Fall der Welpenbetreuung und Aufzucht nennen könnte…Als ich gestern einen LKW überholte, stand dort groß geschrieben Fischmanufaktur.  Ok, dachte ich, dann bezeichne ich mich als Wepenmanufaktur..  ) 😉
Auch wenn das vielleicht überzogen klingen mag, aber da übe ich mich jetzt nicht in falscher Bescheidenheit, denn:

Der Züchter macht den Welpen und die Aufzucht den Hund ist ein dauerhaft gültiger Satz.

IMG_20190427_205359

Foto rechts: Togo schläft im Arm von Herrchen, Foto:Sonja Neuhaus
Also Sonja schreibt:

„Hallo liebe Marianne,
herzlichen Dank für diesen tollen Welpen.
Togo hat sich hier eingefügt als wäre er nie woanders gewesen. So einen unkomplizierten Welpen habe ich noch nie erlebt.

Er lernt super schnell und kommuniziert klar, wenn er raus muss.
Nachts schläft er alleine in seinem Kennel neben meinem Bett und bereits am ersten Abend hat er bereits nach einer halben Stunde Weinen geschlafen und es verstanden, dass alles in Ordnung ist.
Jack und Bo sind grandios. Nachdem sich Togo gegenüber dem alten Herrn respektlos verhalten hat, hat Jack ihm für Bo alles geklärt. Togo hat das sofort verstanden und kuschelt nun nur noch mit Bo. Für alles andere ist Jack zuständig.
Und obwohl Jack sonst so wild ist, ist er mit Togo im Schongang unterwegs, außer er wird zu wild oder frech. Jack stellt sich komplett auf ihn ein. Ich bin sehr stolz auf Jack. Er zeigt mir grad nochmal eine ganz andere Seite von sich.
Wir sind sehr glücklich über diesen intelligent und fröhlichen kleinen Hund. „

Ich freue mich so sehr, dass die Eingewöhnung relativ zügig und unkompliziert verlaufen ist.

IMG_20190428_131359.jpgKuscheln Togo und Jack, Foto: Sonja Neuhaus

Heute wollten wir eigentlich Sonja und Familie samt Togo besuchen, aber meine vorzeitige Abreise verhindert das. Zu zu gern hätte ich die Pension Sonnenschein besucht.

Togo hat auch großes Glück gehabt mit seiner Familie!

IMG_20190426_095405 Togo Kuscheln muss sein, Foto: Sonja Neuhaus

Dem kleinen mutige Togo, der so schnell gelernt hat, wünsche ich weiterhin alles Beste natürlich und seiner Familie sowieso.

IMG_6983immer nach vorn schauen!

Schade, dass ich nun die Verantwortung für die beiden Wingi und Silver abgeben muss, aber der Züchter selbst ist ja auch noch da! 😉

 

Und immer kommt es anders… Kedira Best Working Dog in Show!

6 Uhr – der Wecker klingelt, es ist kalt in unserem Ferienhaus… aufstehen, jetzt? Den ganzen Tag auf der Ausstellung rumsitzen??? Schnell wieder unter die Decke… so gegen 8 lese ich mir dann doch die Unterlagen durch: Richten nach 11 Uhr… das könnte noch klappen… Also auf nach Zwolle, nur 1 1/2 Stunden Fahrt, schließlich hatte ich mich auch zu einem Fotoshooting mit einer Rasse, die neu in meinem Archiv wäre verabredet… und ausserdem hatte ich Zwolle in bester Erinnerung. Tatsächlich, kurz vor 11 waren wir da, bekamen einen Parkplatz direkt an der Halle, minimale Eingangskontrolle – und die 2. Überraschung: um den Ring herum leere Stühle, wir brauchten also kein Gepäck zu schleppen. Für die kurze Verweildauer genügten sie, und wir brauchten keine Box.

Ich hatte gemeldet, weil ich gerne von der mir als Collierichterin bekannten und hoch geschätzten Roel van Veen-Keur eine Meinung über klein Singha einholen wollte. Von den Collies her kenne ich sie als absolut standardgetreue Richterin, die sich im Laufe der Jahrzehnte nicht von Trends und Fads beeindrucken ließ. Als Barsoibesitzerin ist sie ebenfalls den Windhunden eng verbunden. Ich war also gespannt, denn Singha ist für mich noch immer der unfertige kleine Mann im Haus.
Der Richterin zu Ehren, die vor 50 Jahren Begründerin des ausrichtenden Vereins war und 2018 den Voarsitz in junge fähige Hände legte, wurden die Windhunde im Ehrenring gerichtet. So schön viel Platz zum Laufen und passendes Ambiente… herrlich.

muckiman_EVE0051 Koseilata’s Simba Singha

Der kleine Mucki-Man
Singha war als erster dran und gewann zu meiner Überraschung die Zwischenklasse gegen einen einzigen Konkurrenten. Die Richterin rief uns zu sich und begründete ihr Urteil damit, dass es zwei vorzügliche Rüden seien, sie aber Singha aufgrund seiner ausgeprägten Bemuskelung am ganzen Körper den Vorzug gab – mein kleiner Muckiman! Sparringspartnern Winnie und Kedira sei Dank!

res. CACIB für Kedira
Kedira war alleine und gewann souverän. Jetzt noch schnell das Stechen hinter uns bringen, Kedira hat ja alles und Singha kam nicht infrage, aber der Höflichkeit halber mitmachen, doch mit zwei Hunden? Zum Glück war Ursula Langer in unserer Nähe und bereit, Kedira vorzuführen, der es dann zum res. CACIB und res. CAC schaffte.

CS_469_HR_HANZESHOW_2019_KYNOWEBKoseilata’s Kilimandjaro Kedira

Bester Gebrauchshund in Show
Jetzt konnten wir gehen, packten alles ein. Gleich wäre Ursel mit ihrer Hündin dran, und das wollte ich noch abwarten. Was für ein Glück… irgendwann sehe ich aus den Augenwinkeln die Gebrauchshündin im Ring und frage noch, was macht sie da? Bester Gebrauchshund – wie??? Ich mit Kedira in den Ring, das hätte ich doch fast verschlafen, man sollte vielleicht mal in den Katalog schauen, was es so alles gibt?
Kedira wurde bester Gebrauchshund der Rasse und konnte damit im Ehrenring um den „gebrauchten“ BIS antreten. Wr brauchten nichtmal die Plätze zu wechseln. Na gut, das muss man mitmachen, auch wenn der Hund nicht mehr wirklich Bock hat…

12 Rassen waren vertreten, ein Tervueren, ein Cane Corso, die anderen Jagdhunde. Die Richterin sortierte, und wie immer, wenn ich im Ring stehe, sehe und höre ich nichts außer meinem Hund, sie kommt auf mich zu und ich bedanke mich brav, um den Ring zu verlassen. Nein, nein… der Tervueren durfte gehen. Und dann wurde es doch noch spannend – Platz 3 der Deutsch Kurzhaar, Platz 2 der Chesapeake Bay Retriever und Platz 1 der Whippet!!!

Was für ein Glück, dass ich doch noch aus den Federn gekommen bin und dass ich Ursel Langer zusehen wollte – ansonsten wären wir längst im Sonnenschein am Strand spazieren gegangen… da war mir doch diesmal das Rampenlicht lieber…

Super Show
Noch ein Wort zur Show in Zwolle. Das ist eine ausstellerfreundliche Show, die nur zu empfehlen ist. Parken rund um die Halle, Einlass ohne Aufwand, Platz für die Aussteller, geräumige Ringe, auch wenn es nicht gerade der Ehrenring ist, rasche Abwicklung. Keine Belagerung der Ringe durch die Aussteller, Platz für die Hundeboxen. Der Richterbericht wird per Email übermittelt, man kann gehen sobald man fertig ist. Nicht unerwähnt möchte ich die sehr freundlichen, immer gegenwärtigen Helfer lassen. Gute Bewirtung in einem geräumigen Restaurant rundet den Tag ab. So wünsche ich mir CACIB-Schauen für ihr gutes Meldegeld.

Herzlichen Dank den Richterinnen Roel van Veen-Keur und P. Koning-Stern Hanf sowie dem Veranstalter für einen gelungenen Tag! Vielen Dank Hildegard Beilfuss für die Betreuung der Jungs und die Fotos.

4 herausragende Whippetrüden

Schönheit und Leistung? Die einen sagen geht nicht, die anderen sagen mir egal. Ist das der Grund warum nur 4 Whippets die höchsten Auszeichnungen in beiden Bereichen von Show und Wettbewerb erringen konnten?

  • Internationaler Schönheitschampion
  • Internationaler Champion für Schönheit und Leistung
  • Internationaler Coursing Champion

kedira_02 einer der vier ist Koseilata’s Kilimanjaro Kedira, Foto: Hildegard Beilfuss

Schon W.Lewis Renwick(Watford) schrieb im Katalog der Jubiläumsausstellung des Whippet Club 1950 folgendes und ermahnt damit:

„Eine andere wichtige Sache, die man sich merken sollte, ist wofür die Rasse gezüchtet wird. Erstens ist er kein Schoßhund für eine Dame, obwohl es keine liebevollere Rasse gibt und kein Hund glücklicher ist, als im Haus seines Herrn komfortabel zu leben.
Er ist zuerst und zuletzt ein Sporthund. Die Bestätigung ist eine große Geschwindigkeit über kurze Distanzen und gleichzeitig eine große Intelligenz zu zeigen.

Kaninchen sind seine Beute – Ein starker Hund kann einen Hasen reißen, aber ich bin nicht damit einverstanden, dass es ein Whippet tun sollte.“

Wenn Eva-Maria Krämer in ihrem Artikel The Big 4 von den 4 Whippets berichtet, die das höchste Ziel in Bezug auf Form und Funktion oder Schönheit und Leistung „diplomiert“ bekommen haben, dann stammen 2 von den 4 aus der Zucht Koseilata’s.

Koseilata’s Dust on the Moon

Koseilata’s Kilimanjaro Kedira

Ich finde es bemerkenswert, genauso wie Eva schreibt, dass so viele Whippets gezüchtet werden und nur 4 Whippets aus 2 Zuchtstätten das Höchste an internationalen Titeln erreichen konnten. Also BRAVO und Gratulation für alle vier.