Einzelwhippet trotzdem happy

Als Superfly’s Tobija seinen Lebenskumpel, Simon, verloren hatte, hatte er natürlich auch seinen Spielpartner nicht mehr. Die Sorge, dass Tobi als Einzelhund nicht klar kommen würde, bestätigte sich nicht. Zum Glück. In seiner erfrischenden, fröhlichen Art und dass er sich mit jedem gut versteht, erleichtert ihm auch regelmässig Kumpels zu finden, mit denen er Dampf ablassen kann. Und seine Freunde sind oft auch ziemlich unterschiedlich.

P1030630 Superfly’s Tobija (Tobi) mit seiner Bluthundfreundin, Foto:Elke Backhaus

Genau wie seine Mutter  Superfly’s Omnia ist er unterwegs. Den „Affen machen“ und zeigen was er drauf hat mit Vergnügen, Eifer und ganz viel Spaß. So sind Whippets eben.

Wenn es sich bei den Spielkameraden nicht gerade um Hunderassen wie Hüte- und Schäferhunde handelt, deren Frustrationsgrenze schnell erreicht ist, wenn sie einen wild gewordenen scheinbar sinnlos im Kreis wetzenden Whippet vor sich haben, ist die Gefahr relativ gering.

Tobi spielt mit vielen unterschiedlichen Hunden und ist auch kernig  genug keinem Hund den Eindruck von möglicher Unsicherheit zu vermitteln.

P1030633Tobi und eine seiner ungleichen Freundinnnen, Foto: Elke Backhaus

Es ist ein auch für ängstliche Whippethalter schönes Beispiel, dass Hunde unabhängig von Statur und Wendigkeit gut miteinander klar kommen können.

Ich erlebe es täglich und es hinterlässt einen positiven Eindruck, immer wieder.

Whippetbeweglichkeit

Whippets zeigen Reaktionsvermögen, Körperbeherrschung auch bei höchstem Tempo und Beweglichkeit. Vorzüge von Whippets, die für die Kaninchenjagd ursprünglich gezüchtet waren.

img_9509Wettlauf um einen Maiskolben, Omnia und Shiphra

Whippets sind so geschickt und retten sich aus brenzligen Situationen ohne sich in der Regel zu verletzen.

BEWEGLICHKEITTimmy akrobatische Rückenübung, Foto: Burkhard

Besonders wichtige Fähigkeit für Whippets, die so gern vom Tisch stehlen, damit sie sich geschickt und unentdeckt aus dem Staub machen können.

IMG_0051.JPGim wilden Spiel

Kraft und Muskelstärke um sich nach vorn zu katapultieren und wieder auf die Beine zu kommen.

img_8734fröhlich fliegend Superfly’s Royal Purple und Razzmatazz, Foto: Luisa Sauthof

Sprungkraft spielerisch umgesetzt; so erscheint es, als könnten  Whippets auch in der Luft rennen 😉

Whippets eben!

Sind Sie ein Whippet-Mensch?

Nachdem  schon soviel über Whippets und wer dazu passt oder nicht passt erläutert, analysiert und geschrieben wurde,  soll heute eine ganz andere Herangehensweise beschrieben werden. Weg von dem Kopflastigen. Alle Theorie wird doch nur durch die Praxis erfahrbar.

01p1290035Zwei Whippets am Strand (Merlin und Moody), Foto: Martina Hessel

Windhunde im Vergleich zu anderen Hunderassen sind absolute Spezialisten, Sichtjäger. Windhunde sind langschädelig, schmaler Körperbau mit langen Beinen. Sie haben einen wesentlich geringeren Körperfettanteil zugunsten der Muskelmasse.

0021Whippets beim Spaziergang , so sieht sie der Betrachter, Foto: Eva-Maria Krämer

Das Aussehen wird zuerst gesehen!

Der Whippet wird zuerst und wahrscheinlich ausschließlich danach ausgesucht, weil er so aussieht, wie er aussieht!

Vom Äußeren verrät er bereits, dass er schnell und spritzig  ist und möglicherweise schneller als andere Hunderassen.  Und ja, er ist von natürlicher Anmut und ästhetischer Schönheit, für denjenigen dem das Schmale, Schlanke gefällt. Keiner erwartet von einem Whippet, dass er den Schrottplatz bewachen und Eindringlingen Furcht einjagen könnte. Ein Whippet ist ein Nichtsnutz für Menschen, die in einem Hund den Gebrauchswert suchen. Er ist purer Luxus und zu wenig Hund für Menschen, die von einem Hund erwarten, dass er sich „rentiert“. Aber ihn ansehen und bei sich haben, dass allein könnte der Wunsch sein.

IMG_3228ältere Whippets, so wie sie jemand wahrnimmt, Foto: Franziska Stadler

Heute trafen wir im Auslaufgebiet einen älteren Herren. Er strahlte und beobachtete die Whippets und stellte einige Fragen. Dann sagte er aus tiefer Überzeugung und der Inbrunst seines Herzens:

„Ich liebe diese Hunde!!“

Bevor ich unter der Überschrift wieder alles im Detail auflisten wollte, fällt mir genau dieser Herr ein. Und ich verwerfe alles, denn wenn Sie die Liebe für diesen Hund haben, ist das dann nicht völlig ausreichend?

Wenn Sie wirklich die Liebe für diesen Typ Hund haben, dann werden Sie alles tun oder möglich machen, damit es Ihrem Whippet an gar nichts fehlt. Das ist die Quintessenz von dieser Begegnung.

Und das Wesen der Whippets mit ihrem Charme und Liebreiz ist dann das Geschenk oben drauf. Dann wird die Liebe zum Whippet doppelt belohnt.

…Und ja, so hat es bei mir auch angefangen ;-).