Vorfreude auf Shiphra’s Babies

Menschen-Babys dürfen nun bis zur Geburt abgetrieben werden. Nicht nur im US Senat gibt es dafür teilweise sogar Applaus. Dazu bin ich sprachlos, wenn ich nur daran denke, wie wir um einen Welpen gebangt haben, der nicht überleben konnte, wie hat man gelitten, um ein Welpchen?
Selbst wenn es nur eine Handvoll Hund ist, so gibt es doch keine größere Freude für uns Züchter und Hundebesitzer in spe, als sich auf eine Geburt zu freuen.

Omnia als neugeborenes Whippetmädchen

Shiphra geht es prima und sie fängt jetzt an mehr zu fressen und die schöne Unterlinie ist auch futsch. Sie schläft viel und das darf sie auch. Jetzt soll sie Ruhe haben und eine gute Zeit, die sie selbst ganz gelassen und erfahren angehen lässt.

Wenn ich mal ein paar Tage Urlaub vom Schreiben mache, dann braucht es das, denn es passiert einfach zu viel. Und alles Schöne und auch Traurige verlangt Auszeiten.

Mit diesem Foto von Shiphra am See ist die Ruhe eingefangen. Ruhe für Gedanken und Vorfreude, für Gefühl und Besinnung.

amseeShiphra am See

Also einfach einmal still sein :-).

 

 

 

 

 

Shiphra schwebt in guter Hoffnung

Seit dem Deckakt sind jetzt 4 Wochen vergangen und Superfly’s Shiphra ist in guter Hoffnung. Sie ist in so guter Hoffnung, dass sie sich nicht einmal stören lassen will. Sie geniesst es einfach, sich von den Hormonen in Schwingungen versetzen zu lassen. 😉

Was so gut angefangen hat, setzt Shiphra mit einer ruhigen und vollkommen entspannten Trächtigkeit fort. So sieht es jedenfalls aus.

shiphrakopfinddiedeckeShiphra ist trächtig

Shiphra, schau doch einmal! – hä, wie jetzt?!?! Völlig abwesend zeigt sie sich, um dann wieder in schöne Träume zu versinken. Es geht ihr sehr gut!

shiphra4wotr.jpgShiphra liebt jetzt ihre Mehrsamkeit. Die Welpen wachsen in ihrem Bauch.

Zu diesem Zeitpunkt kann die Trächtigkeit mit einer Ultraschalluntersuchung festgestellt werden. Aber da zugleich die Bildung der Organe beginnt, Augen und  Nervenstränge im Rückenmark, sind die Embryonen in dem derzeitigen Entwicklungszustand stark gefährdet für embryonale Entwicklungsstörungen, und kein unnötiger Stress soll auf die Hündin einwirken.

Shiphra selbst macht sich nämlich keinen, wie man sieht. Beine hoch und alles ist prima.

shiphrarückenlage.jpg

Deshalb lassen wir keinen Ultraschall machen. Die sich gleichzeitig vergrößernden Zitzen nehmen eine unübersehbare rosa Färbung an, was für eine Trächtigkeit Indiz genug ist.

Wenn es jetzt alles weiterhin so gemütlich bleibt, dann wissen wir bald mehr und lassen uns einfach überraschen!