Alles kein Beinbruch?!

Mein Wingi wartete noch auf seinen Platz, als sich Christa und Ulli an der Ausstellung in Dortmund nach Jahren wiedertrafen. Ulli kannte noch Christa‘s erste Whippets Chancy (Superfly‘s Upper Class) und Reddie (Superfly‘s Exciting Redneck) und natürlich Timmy (Koseilata‘s Three Times A Lady) beide hatten sich früher an Coursings oft getroffen. Und nun hatte Ulli nur noch ihre Lilly, die kastrierte Whippethündin, und dann kam was kommen musste…Da war ja noch der zauberhafte Wingi bei Holger, der eine passende Familie suchte und dazu noch ein Ur-Enkel von Chancy und ein Enkel von Timmy.

Wingi11halbwoWingi aka Timmy, Foto: Tom Baruth

Christa gab meine Kontaktdaten und Ulli kontaktierte mich und schnell war alles klar, was ich schreiben sollte. Wingi, mein Goldjunge, den ich verlassen musste als ich zurück nach Berlin fuhr und was mich so bedrückte.

Am letzten Freitag hatte Ulli dann einen Termin mit Wingi beim Züchter Holger…Und es kamen nur noch Augen mit Herzchen und von Liebe auf den ersten Blick war dann die Rede.

20190527_083319.png

Als ich diese Nachricht las entsetzte ich mich sehr und ich dachte nur „das kann doch jetzt nicht wahr sein!

Dann schrieb Ulli weiter:

Screenshot_20190527-085021.jpg

Anyway. Wingi wurde am Freitag operiert und zog dann am Sonntag vormittags in sein neues Zuhause.

Screenshot_20190527-082711.jpgAuf in die neue Heimat und neue großartige Familie, alle Fotos: Ulli Gerstmann

Lilly mag ihn und er trottet ihr hinterher. Bis sich die große Liebe zwischen den beiden entwickelt, wird es noch ein paar Tage dauern.

Screenshot_20190527-084654.jpgKlein-Timmy mit Lilly

Und nun kann alles in Ruhe heilen und in vier Wochen wird geröngt und entschieden, ob der Nagel wieder raus kann. Wingi heißt jetzt Klein-Timmy!! Das ist eine gute Wahl.

Screenshot_20190527-063547.jpgTimmy daheim, noch ein bißchen angestrengt im Gesicht, was ja völlig normal ist

Screenshot_20190527-063621.jpgSpielen und etwas Laufen darf er im Schongang/small>

Als hätte es so sein sollen, als hätte Wingi aka Timmy genau diese Familie haben sollen. Es ist für ihn ein Segen und ich bin mir sicher, dass Ulli und Familie alle Liebe, die sie in Wingi/Timmy investiert haben, auch mit Beinbruch, tausendfach zurückbekommen werden.

Heute früh kam die Nachricht, dass die Nacht gut war und Timmy auch alle Geschäfte draußen erledigt hat. Heute Nachkontrolle beim Tierarzt und ich werde auf dem Laufenden gehalten.

Screenshot_20190527-063505.jpgnoch etwas verschlafen am Morgen

Hiermit ist dann meine Mission „Welpen von Shiphra“ erledigt und aufgeführt. Ich wünschen allen Besitzern und nun auch Ulli, dass sie mit ihren Whippets glücklich werden. Alle Welpen haben in der Tat liebevolle Menschen gefunden!

 

 

 

Das neue Zuhause

20190510_122015.jpgEndlich!! Foto: Ulla Capellmann
Silver
aka Koseilata’s That’s It aka Twix ist am Freitag in sein neues Zuhause umgezogen. Steffi hielt ihn überglücklich in ihren Armen.

Zuhause wartete Lenny „Hundeopa“ und Pamino, der Whippet auf das neue Familienmitglied.

Die erste Nachricht, die ich erhielt, lautete so:

„Der kleine Mann ist gut angekommen. So eine tolle entspannte Autofahrt mit Welpe hatte ich noch nie. (Emoji mit Herzenaugen)“

59806482_341962693172073_419387467506909184_nBegrüßung mit Lenny Fotos: Steffi, wenn nichts anderes angegeben

Steffi schreibt über Twix:

„..bin total begeistert wie schnell er sich eingelebt hat. Kleines und großes Geschäft bisher immer draußen gemnacht. Halb 11 abends letzte mal raus und bis morgens 6 Uhr durchgeschlafen. Klasse!

Den Garten saust er in rasender Geschwindigkeit rauf und runter, sodass die anderen beiden Staunen.“

Dieses Beweisvideo möchte ich nicht vorenthalten ;-)…

Dann fährt Steffi fort nach 2 Tagen Eingewöhnung:

„Er ist sehr gelehrig und hat schon gelernt brav auf sein Futter zu warten bis die anderen ihre Näpfe bekommen haben. Er läuft im Feld schon ohne Leine und hört ganz toll. (Emoji mit Sternchenaugen).“

Zu Besuch bei Ulla und Tom und seiner Mutter Shiphra war Twix auch schon. War ja immerhin auch Muttertag ;-).

IMG-20190512-WA0063.jpgShiphra und ihr Söhnchen Silver jetzt Twix genannt

IMG-20190512-WA0060.jpg Twix flitz voller Lebensfreude durch den Garten

Mit Pamino hat sich Twix schnell angefreundet.

59911979_647182395703733_2646002799854223360_n silver Twix neben Pamino

Sein Frauchen hat er sehr gut angenommen, wie konnte es auch anders sein.

IMG-20190512-WA0064.jpgder schöne Junge thront auf Steffis Arm, Foto: Tom Baruth

Und ich staune, wie er gewachsen ist und schon so „wichtig“ drein schaut.
Ich wünsche Steffi mit ihrem Twix einen wundervollen gemeinsamen Lebensabschnitt mit dem Kleinen. Sein Zuhause hat ja alles, was ein Whippetherz geheren kann. Also Silver pardon Twix, mach es gut und wir sehen uns irgendwann wieder. Erfreue alle, die dich kennenlernen mit deinem Temperament ;-).

IMG-20190512-WA0061.jpgSchicker Junge!l, Foto: Tom Baruth

Und nun zu Tito

Wir haben uns entschlossen gemeinsam abzufahren. Evelyn als Ersthundbesitzer hat mein Angebot gern angenommen. Und es war auch gut, denn es sind beim Parken und Pausieren noch viele Fragen aufgetaucht, die erst durch die „praktische Anwendung“ aufgetreten sind. Wie immer: learning by doing.

IMG_8608Tito konnte sein neues Frauchen zwei Tage lang kennenlernen, bevor er die Heimreise antrat

Evelyn war in dieser Zeit mit ihm auf der großen Wiese, hat Leine laufen geübt auf dem Bürgersteig, hat mit ihm im Welpenkennel gesessen und auf der Terrasse.

IMG_8547.JPGTito an lockerer Leine und bei Fuß

IMG_8355viel auf dem Arm mit großen Äuglein

IMG_8587spielen und ausruhen

IMG_8584.JPGJohnny kontrollieren

Zwischendurch und abends war er dann bei seinen Brüdern im Welpenzwinger…und saß dann in der Ecke und wartete…Ob denn Frauchen wohl wiederkommt?

Und dann kam der Sonntag morgen und wir haben alles gepackt, ich hab die beiden Jungs noch versorgt und war mit ihnen nach dem Fressen auf der Wiese zum Spielen…Und Tito wurde von Evelyn zwischenzeitlich mit dem Stoffkennel vertraut gemacht.

20190428_124847.jpgTito auf dem Beifahrersitz natürlich hungrig

Zum Verabschieden war niemand da, also sind wir um 9:30 Richtung Hannover abgefahren und haben dann zwischendurch Pausen gemacht und die Hunde ein wenig gelüftet.

20190428_103934_.jpgTito ganz brav mitten mang

Und dann ging die Fahrt weiter. Tito hat ein bißchen gedöst, aber Evelyn nicht aus den Augen gelassen. Zu viele Eindrücke auf einmal. Dann kam die letzte gemeinsame Rast und Tito reiste mit Frauchen in seine neue Heimat.

Angekommen hat er auch erst einmal gefressen und ist Frauchen nicht von der Seite gewichen. Er war so aufgeregt von all dem Neuen, dass er nicht in den Schlaf kam. Immer guckte er bei der leisesten Bewegung und Evelyn hat sich auch gar nicht mehr getraut irgend etwas zu machen.

Am nächsten Tag alle paar Stunden raus und brav Pipi gemacht, aber auch in der Wohnung.

IMG-20190429-WA0145Tito, so entzückend brav und mit Kaustange, Foto:privat

Ich habe alles gesagt und besprochen, was man als ordentlicher Züchter einem Erstbesitzer sagen muss. Aber das, dass man einen Welpen auch warm halten muss, das habe ich nicht ausdrücklich gesagt. Evelyn schläft mit offenem Fenster und die Heizung ist aus. Offensichtlich war das zu kalt für den Welpen und daher das viele Pipi und auch das Nicht-Zur-Ruhe-kommen.

Wir hatten eine Standleitung….und dann hat Evelyn einen Wollmantel geopfert und den Ärmel als provisorisches Mäntelchen für die Gassigänge zurecht geschnitten. 😉 . Tito lag neben ihr auf der Couch und kuschelte sich in den Mantel…und ist dann eingeschlafen, endlich!!! Das erste Mal tief und fest.

IMG-20190429-WA0288Endlich mal eingeschlafen, Foto: privat

Heute verlief der Tag in Ruhe, nachdem auch das Frauchen kaum Schlaf bekommen hatte vor lauter Aufpassen und Wache schieben, Pipi wischen, füttern, Gassigehen und Tito Beobachten.

Aber beide lernen einfach schnell. Tito ist jetzt in Decken gewickelt, immer.

IMG-20190430-WA0089Kuschelig eingepackt, Foto: privat

Auf jeden Fall ist Tito munter und spielt, schleppt alles in seinen Korb und ist demnach ein Schlepper und kein Nager. Dann kam heute, nachdem Tito erst den 3.Tag bei ihr ist der Test.  Tito war tief und fest eingeschlafen und Evelyn musste noch „schnell“ einkaufen, sprich eine dreiviertel Stunde!

Ich wollte wissen, was alles kaputt ist, welche Nachbarn er zusammen geschrien und wieviele Tapeten er abgezogen hat….nein, gar nichts. Der Kleine kam angelaufen, als er sein Frauchen hörte und alles war unangetastet und sauber. Was für ein toller, braver Tito.  Ich glaub sie weiss gar nicht, welches Goldstück sie da hat 😉 , sollte das ein zweiter John werden?

IMG-20190428-WA0016ist er nicht goldig, der süße Tito, Foto: privat

Also mach es gut kleiner Mann, dein Frauchen bekommt alle Ratschläge, die nötig sind und es werden all ihre Fragen beantwortet und sie nimmt es auch an, wie wunderbar. Beide brauchen etwas Geduld miteinander und viele gemeinsame leise Unternehmungen, damit sich das zarte Band festigt. In jedem Fall wünsche ich alles, alles Gute und viel Freude an dem Schnuckelchen. Wir sehen uns bestimmt bald wieder.