Mensch, Meer, Whippets

Vor ein paar Monaten hatte ich über den Whippetliebhaber Alex geschrieben, der sagte „Die Welt braucht mehr Whippets“! Mit Bestürzung lese ich nun: Der Mann ist plötzlich und unerwartet verstorben. Wie aus heiterem Himmel.

Sein m.E. schönstes Video seiner zwei Whippets, die am Strand rennen, wunderbar in Szene gesetzt, nicht einfach so zusammen geschnitten, sondern mit Liebe gemacht, soll als Erinnerung an Alex dienen.

Er schrieb mir noch, wir gehen jeden Tag zum Strand und seine Whippets lieben es und er auch, weil seine Whippets so eine Freude haben. Er hatte das Glück, ganz nah an der Küste zu wohnen.

Ich kenne kaum jemand, der sich nicht nach Meer und Strand und Sonne sehnt.  Und für uns Whippetliebhaber ist es dann das Allergrößte, wenn dann noch die Whippets dabei sind. Sandstrand, Dünen und Laufen ohne Ende und ohne offensichtliche Gefahren.

Laufen zu zweit…

EMK_8167bSidi und Kedira, Foto: Eva-Maria Krämer

fliegen allein…

IMG_9739Sambia im Sprung, Foto: Nele Ellerich

durch’s Wasser…

Texel Mai 1757Erbse und Josh, Foto: Tom Baruth

Sprinten, was die Pfote hergibt…

04Kenia, Foto: Nele Ellerich

Und last but not least auch ein ruhiges St(r)andbild von einem Bild von einem Whippet:

01der schöne Moody und Papa der T2 Welpen Koseilata’s am Strand mit Sandnase, Foto: Martina Haessel

Alex hat seine Liebe für die Whippets mit ins Grab genommen, aber sie ist nicht beerdigt, denn er hat uns dieses Büchlein  For the Love of Whippets  hinterlassen.

Und alle Fotografen und Fotografinnen haben uns auch ihre Liebe zu den Whippets durch ihre Bilder bezeugt. Danke dafür.  Ich denke, wenn wir ehrlich sind, ist das Band, das uns Whippetfreunde verbindet viel stärker als wir oberflächlich meinen. Deshalb sollten wir uns alle For the Love of Whippets auf die Fahnen schreiben und unter diesem Motto handeln und uns einander entsprechend begegnen. Sehen wir doch wieder, wie schnell das Leben vorbei ist und niemandem ist ein Morgen versprochen.

Whippetverwandschaft am Meer

Noch mehr Whippets aus der Reihe Mehr vom Meer 😉 Christa Riebel mit einer Truppe Whippets von alt bis jung am herrlichen Strand in der Oktobersonne.

Timmy-Strand-Oct18
Whippetverwandschaft in einer Linie mit Christa, Foto:Eva-Maria Krämer

Der gute alte Timmy (Ch.Koseilata’s Three Times a Lady) im Alter von unglaublichen 16 1/2 Jahren geht als Letzter. Ganz vorn Archie (Ch. Koseilata’s Cool Moon), ein Sohn von Timmy, jetzt 12 Jahre alt, gefolgt von youngster Singha (Koseilata’s Simba Singha). Direkt hinter Christa’s Winnie (Besties Unreal Zeal) und dann Jerry (Ch. Koseilata’s Yarred The Jumper)  und Dusty (Ch.Koseilata’s Dust on the Moon).

Zwei davon sind direkte Nachkommen aus dem Superfly’s U-Wurf (U Be Mine und Upper Class) , zwei sind Enkel  und einer ist Urenkel von Superfly’s U Be Mine. Und der Jüngste ist immerhin noch 4:4 gezüchtet auf Superfly’s U Be Mine. Wenn das nicht interessant ist?

Und deshalb freut mich persönlich besonders die geplante Verpaarung von Koseilata’s Moody Blues x Superfly’s Shiphra, die wiederum genau hier anknüpft.